Sonntag, 15. Juli 2012

Ufos Teil 1

Endlich gibt es mal wieder etwas Neues zu zeigen.

Dagmars Quilt 800

 

Vor ca 3-4 Jahren habe ich einer Freundin mal versprochen, ihr einen Quilt als Tagesdecke zu machen. Ich ließ sie die Farbfamilie wählen, Natur- oder besser Herbsttöne, auf keinen Fall Rosa/Pink.

Keine Frage, dass ich einige Stoffe liegen hatte, die jeweils ein bisschen Rosa enthielten und die sooo schön gewesen wären. Aber gut…

Die Stoffe waren schnell aus meinen Vorräten gesucht, ein Muster gefunden, erste Teilblöckchen genäht. Und dann stellten sich schnell erste Schwierigkeiten ein. Denn das Muster war eine Art Pinwheel und das kann man prima verkehrt herum zusammen nähen. Also habe ich aus Frust die Lust verloren, einige private Dinge hinderten mich dann auch noch daran, weiter zu machen.

In größeren Abständen machte ich dann weiter, setzte größere Blöcke zusammen, um Quilt-as-you-go machen zu können. Soweit bin ich dann gekommen. Die gequilteten Blöcke liegen noch hier, werden wohl in die Tonne gehen, denn die sind nicht mal schön genug zum Spenden.

Als dann jetzt im Juli eine größere Einladung anstand, habe ich mir endlich den nötigen Ruck gegeben. Mittlerweile habe ich auch einiges dazu gelernt, der einzige Vorteil, wenn man etwas über Jahre zieht.

Eine Schablone fiel mir in die Hände und farblich passende Scraps in Herbstfarben. Cremefarbene Scraps fanden sich auch noch und so konnte es losgehen. Diesmal innerhalb weniger Tage entstand ein schönes Top.

Dann traf es sich noch, dass der passende Online-Kurs zum Quilten, Quilting Big Projects on a Small Machine  gerade ermässigt angeboten wurde. So quiltete ich meinen ersten großen Quilt mit der Maschine. Zwar nur in der Naht, aber immerhin. Die Methode wird sich in Zukunft auch für Freemotion-Quilting eignen, die Übung wird es bringen.

Hier noch ein Detailbild.

Dagmars Quilt 3 800

Die herbstfarbenen Stoffe sind Reste des Medaillon-Quilts für meinen Schatz, hier zu finden, wenn Ihr noch einmal schauen wollt.