Sonntag, 22. August 2010

Täscht….

Ich habe heute etwas rum gespielt (sonst hätte ich bügeln müssen), um heraus zu bekommen, wie ich PDF Dateien anhängen kann, damit Ihr sie runterladen könnt. Die Lösung ist noch nicht superschön, aber besser als nix.

Hier könnt Ihr Euch das Tutorial als PDF Datei herunterladen:   Tutorial Rauten lieseln
Freeuser anclicken und Geduld mitbringen, dafür ist es dann umsonst, ähh kostenfrei.

Samstag, 21. August 2010

Rosentasche 2. und letzter Teil

So, die Henkel sind versetzt. Jetzt guckt nichts mehr raus, aber ich kann die Tasche auch nicht mehr auf die Schulter nehmen.

Weiterer Wermutstropfen ist, dass ich mir beim mühsamen Führen des Teiles mit dem Leder und mehreren Lagen Stoff, den Einfädler auf den linken Mittelfinger gehauen habe. Im Mittelfinger ist ein Loch, und der Einfädler  ist abgebrochen…   wie kann man so ein Teil nur aus dünnem Plastik fertigen? Das ist neben dem Greifer das zweite Teil, das ich jetzt schon zum zweiten Mal auswechseln muss. Wenn ich mich recht erinnere, kostet das wieder knappe 20€. Ich bin begeistert, das Loch im Finger hätte doch nun wirklich auch alleine gereicht, das geht für umsonst wieder zu.

Dienstag, 17. August 2010

Rosentasche

Vor einiger Zeit bekam ich im Tausch gegen Wolle einen Gobelin Stoff mit Rosenmuster und einen passenden roten Stoff dazu. Die Tasche, die ich eigentlich daraus nähen wollte, gefiel mir dann nicht mehr soo gut. Im Internet  sah ich eine Tasche mit einer Klappe, der ich dann noch eine innere Unterteilung verpasste, wodurch sie viel komplizierter wurde, man gönnt sich ja sonst nichts…

Rosentasche 2

 

Rosentasche 4

 

Die innere Tasche ist asymmetrisch eingefügt, damit mein Taschenorganizer in das größere Fach passt. Insgesamt ist das Teil riesig geworden, viel größer, als ich dachte.

Ein Problem habe ich noch mit den Henkeln. Es ist das erste Mal, dass ich fertige Lederhenkel verwendet habe. Und jetzt weiß ich nicht recht, wie ich das untere Ende, aus dem die weißen Einlagen herausstehen, geschlossen bekomme.

Samstag, 14. August 2010

Ich hab´s geschafft, mein eigener Quilt als Hintergrund!

Vor ein paar Tagen habe ich auf einem Blog Frau Grossmutters Tutorials eine Anleitung gesehen, wie man einfach ein eigenes Foto als Hintergrund einfügen kann. So hat es leider bei mir nicht funktioniert, aber ein Link führte mich zu einer weiteren Erklärung, und dieser zu noch einer… und man glaubt es kaum, es hat funktioniert!
Ihr seht also im Hintergrund meinen ersten großen Quilt mit allen Unzulänglichkeiten, aber meiner!
Gerade wollte ich Euch ein Tutorial schreiben, da finde ich auf der Suche nach einem Link, dass es ein Update des neuen Designers gibt, der das alles besser und einfacher macht. Also munter Tutorial gelöscht und neugemacht.


  • Mit dem Fotobearbeitungsprogramm Eurer Wahl (meins: Irfanview) Bild nach Wahl bearbeitet, dann auf mindestens 1800 x 1600 Pixel begrenzt (kann auch etwas größer sein), mit 290 kb abgespeichert


  • Auf Euren Blog gehen und anmelden


  • http://draft.blogger.com/   => Ihr landet direkt in Eurem Dashboard im Designer, da kann man auch ankreuzen, dass man diese Version des Blogdesigners als Standard verwenden will


  • Vorlage auswählen


  • Hintergrund anwählen, neben dem angezeigten Bild auf den Pfeil nach unten clicken


  • Bild hochladen anclicken,


  • Durchsuchen Die Bilddatei auf der Festplatte suchen, das Bild wird automatisch hochgeladen und angezeigt, noch mal anclicken, es hat dann einen bunten Rahmen


  • auf meinen Blog anwenden oben rechts in der Ecke, dann müsste das Bild schon in der Vorschau zu sehen sein


  • man kann dann unter erweitert noch alles mögliche verändern, Schriften, Farben etc.


  • Speichern, Blog anzeigen, fertig.