Sonntag, 30. November 2008

es macht Fortschritte...

Mit Unterbrechungen habe ich an meinem Kalender weitergemacht. Man glaubt ja nicht, was man beim Nähen auf Papier alles falsch machen kann. Es gab nur ein Blöckchen, das ich nicht mindestens einmal getrennt habe. Dann waren alle Blöckchen fertig ... dachte ich. Waren aber nur 19, nicht 24. Also nochmal 5 nachgenäht, weil der Hintergrundstoff aufgebraucht war (beim Säckchen nähen) musste ich noch einen passenden Stoff suchen, das sieht aber GsD recht gut aus.

Ja, und da ist die Sache mit den Säckchen. Bis hierhin war es ja eher ein Advents-Wandbehang, kein Kalender. Wohin also mit den Süßigkeiten? Also habe ich 24 Säckchen genäht (man hat ja sonst nix zu tun) mit Bildern, die ich aus einem Weihnachtspanel ausgeschnitten habe und auf den Hintergrundstoff appliziert. Jedes Säckchen hat ein Knopfloch auf der Rückseite.

Das nächste Problem war: wo die Säckchen anbringen? Da sie relativ groß sind (man könnte locker eine Packung Zigaretten reinstoffen, wenn wir nicht Nichtraucher wären), passen keine 24 Stück an den unteren Rand, außer wenn ich die Blöckchen alle nebeneinander gesetzt hätte. Das wäre weder schön gewesen, noch ist unser Wohnzimmer groß genug dafür *gg*. Also habe ich im Schachbettmuster weitere Quadrate zwischen die Blöckchen gesetzt. Auf jedes dieser Quadrate kommt ein Knopf in rot oder gold und ein Säckchen wird angeknöpft.

Die Knöpfe stammen aus einer alten Kurzwarenkiste meiner Oma, die schon vor vielen Jahren verstorben ist. Sie hat Knöpfe von ausgemusterter Kleidung nicht mit weggeschmissen sondern gesammelt. Es ist das erste Mal, das ich die würdigen kann.

So, jetzt muß ich das Sandwich machen, quilten, Knöpfe annähen und daaaann kann ich endlich Fotos machen und einstellen.

Bis später!

Samstag, 15. November 2008

Der Knoten ist geplatzt!

Seit Donnerstag kann ich nähen, nähen, nähen, denn ich bin umgeknickt, hingefallen und habe mir den Knöchel verknackst. Da kann man nix anderes machen... man muss halt lernen, mit hochgelegtem Fuß zu nähen.
Und siehe da, heute morgen habe ich ein ganzes Blöckchen geschafft, ohne einmal zu trennen!
Jetzt nähe ich schnell (??) noch die fehlenden, bevor die Glückssträne nachlässt. Heute Nachmittag werde ich dann meine Werke fotografieren.

Donnerstag, 13. November 2008

Alzheimer light???

Gestern konnte ich endlich mal wieder weiter an meinem Adventskalender nähen. Es ist erstaunlich, wie blöd man sich anstellen kann, wieviele Seiten so ein Stück Stoff hat, aus denen DIE EINE herausgesucht werden muss, die beim Paperpiecing angelegt werden muss. Und ich habe immer gedacht, ich hätte ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen....
Zum guten Schluß habe ich dann eines hinbekommen, dass nicht 5x getrennt werden musste. Dafür habe ich davor eines genäht (ca 1 1/2 Stunden), das ich eigentlich schon fertig hatte, aber Sterne kann man ja nie genug haben *gg*.
Nachher zeige ich Euch dann mal wieder Fotos von den fertigen Blöckchen.

Sonntag, 2. November 2008

Der nächste Block


Heute morgen habe ich mich direkt auf den nächsten Block gestürzt. Große Enttäuschung: diesmal stimmt auch bei mir der Ausdruck nicht. Also verbringe ich meine Zeit mit der Einarbeitung in OO-Draw, um den Block selber neu zu zeichnen. Was man nicht so alles lernt, während man eigentlich nur Nähen will...
Natürlich habe ich erstmal einige Linien vergessen, außerdem möchte das Programm die Vorlage nur blau hinterlegt drucken, aber damit kann ich vorerst leben.
Nur 2 Stunden später kann ich endlich nähen, das dauert dann nur 20 Minuten. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen.
Ich bin aber immer noch nicht sicher, ob meine Stoffauswahl nicht zu unruhig ist.

Samstag, 1. November 2008

Es ist geschafft, mein Blog und der Adventskalender-Mystery sind gestartet!



Nachdem ich unter persönlichen Opfern (meine armen Füße sind fast abgefroren, wie so oft am Computer) diesen Blog erstellt habe, war endlich Zeit zum Nähen!

Dies hier ist der erste Block des Adventskalender-Mystery des Patchwork-und Quiltforums.

Zum ersten Mal habe ich auf Papier genäht, man glaubt gar nicht, was man beim Anlegen der Stofffizzelchen alles falsch machen kann. Aber Geduld siegt, schon die 2. Version klappte.